Sport

Karower Sportplatz sanieren
In der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow im Mai wurde der Antrag der CDU-Fraktion, der die schnellstmögliche Inbetriebnahme des bis heute weitestgehend ungenutzten Sportplatzes an der Röländer Straße in Karow fordert, einstimmig angenommen. Aufgrund baulicher Mängel werden derzeit lediglich kleine Teile der bereits 1990 errichteten Anlage zum einen als Personalunterkunft vom Straßen- und Grünflächenamt und zum anderen vom SV Karow 96 e.V. genutzt.
»Wir sind froh, dass jetzt Bewegung in die Sache kommt. Im Hinblick auf den großen Bedarf an freien Sportflächen in Pankow ist der Leerstand der Sportanlage an der Röländer Straße eine ganz unglaubliche Verschwendung. Ob Kitas, Schulen oder Vereine – die Allgemeinheit würde von einer schnellen Instandsetzung des Sportplatzes immens profitieren«, findet Johannes Kraft, Vorsitzender der CDU-Fraktion, der selbst in Karow lebt.
Das Bezirksamt prüft nun die Finanzierung der Sanierung auch aus Sondermitteln und wird die Bezirksverordneten darüber informieren.


Lauf den Hobrecht
Die SG Empor Niederbarnim lädt zum 23. Lauf den Hobrecht am Sonnabend, dem 8. Juni, nach Hobrechtsfelde ein. Der traditionelle Zepernicklauf beginnt für die Laufstrecken 0,8 und 2 km um 10 Uhr, die Laufstrecken über 5,5 und 10,5 km starten um 10.20 Uhr ab Speicher. Der Rundkurs für Läufer aller Altersklassen führt auf Wanderwegen (teilweise Crosscharakter) durch den Hobrechtsfelder Forst.
Meldeschluss am 3. 6. per Online-Anm. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!),
Nachmeldungen am 8. 6. vor Ort möglich.