Gesundheit & Forschung

WinterRaus an die Winterluft!
Bucher Kardiologe empfiehlt lange Spaziergänge, um fit durch den Winter zu kommen
Oft wird man im Winter zum richtigen Bewegungsmuffel. Dabei macht es durchaus Sinn, auch bei ungemütlicherem Wetter wie Schnee und Regen an die frische Luft zu gehen und sich zu bewegen. Dabei muss es nicht immer der Extremsport sein: Auch Spazierengehen ist gesund! Ob allein oder in der Gruppe: der Gang durch die beleuchteten Straßen lohnt.
Schon lange bekannt ist, dass körperliche Aktivität gut gegen Herz-Kreislauf-Krankheiten ist.

»Schon regelmäßige, moderate Bewegung wie etwa täglich eine halbe Stunde Spazierengehen senkt erheblich das Risiko, zum Beispiel an Bluthochdruck zu erkranken oder einen Herzinfarkt zu erleiden. Selbst wenn man erst im höheren Alter damit anfängt. Wer möglichst für alle Besorgungen, vielleicht sogar für den Weg zur Arbeit das Fahrrad anstelle des Autos nimmt, der hat auch davon schon beträchtlichen gesundheitlichen Nutzen«, erklärt Kardiologe Prof. Dr. Henning T. Baberg, ärztlicher Direktor und Chefarzt der Kardiologie im Helios Klinikum Berlin-Buch. Kälte macht krank? Genau das Gegenteil ist der Fall! .…

Foto: Helios Kliniken

Lesen Sie ausführlicher in unserer Printausgabe


kaethe beutler hausNeubau auf dem Bucher Campus
Das Käthe-Beutler-Haus des Berliner Instituts für Gesundheit (Berlin Institute of Health) auf dem Bucher Campus entwickelt sich. Aller Voraussicht nach kann es im vierten Quartal dieses Jahres feierlich eröffnet werden.

Foto: Andreas Wolf