Natur & Umwelt

KabelUntergepflügte Fernwärmekabel
Neue Fernwärmeleitung wurde zum Wohnquartier Allees des Chateaux verlegt
Bereits im Sommer 2016 wurde das sogenannte Kabelpflug-Verfahren in unserer Region angewandt. Die Stromnetz Berlin GmbH verlegte auf 1,75 Kilometern Stromkabelrohre unweit der A 10 unter die Erde. Dabei wurden die zu verlegenden Rohrleitungen mit Hilfe einer kombinierten Schneid- und Verlegevorrichtung in den Boden gebracht, ohne den Boden großflächig auszuheben. Es entsteht nur ein schmaler Schnitt, der durch Überfahren der Bodennarbe wieder zusammenfällt.
Nun fand diese im Stadtgeschehen seltene Technologie in Buch Anwendung – erstmals für die Verlegung einer neuen Fernwärmeleitung zum Wohnquartier »Allees des Chateaux« im Bucher Wald an der Hobrechtsfelder Chaussee. Das beeindruckend monströse und zugleich elegante Verfahren eignet sich nur für Bereiche, in denen keine anderen Leitungen im Boden liegen.

PflugverfahrenDie Vattenfall Wärme Berlin AG entschied sich für diese Verlegevariante auf einem Waldweg, der in Höhe des Pölnitzwegs 126 direkt durch den Forst bis zum Wohnquartier an der Hobrechtsfelder Chaussee führt. Das sparte jede Menge Zeit und verhinderte lange Belastungen durch eine Bauweise im offenen Tiefbau…

Lesen Sie ausführlicher in unserer Printausgabe


Laub sammeln für guten Zweck
Inzwischen ist es schon gute nachbarschaftliche Tradition: Das alljährliche Laubsammeln in der Kolonie Buch für einen guten Zweck. Mit Schubkarre, Leiterwagen, Auto oder »Laubsack huckepack« kamen die Nachbarn zur Sammelstelle im Kiez. Wieder rundeten viele den erbetenen Euro pro Laubsack großzügig auf und hielten (nach getaner Arbeit) noch einen kleinen Plausch bei Kaffee und Früchtepunsch.
Die Spendenhöhe blieb nicht weit unter dem letztjährigen Rekord, und so gehen nun die gesammelten 458 Euro, von Initiator Tobias Mittendorf noch auf 470 aufgerundet, an den Archäologie- und Abenteuerspielplatz Moorwiese neben dem S-Bhf Buch (www.mooor.de).

Lesen Sie ausführlicher in unserer Printausgabe