Natur & Umwelt

PflegearbeitenJunge Bäume gefällt
Rodungsarbeiten auf einem Privatgrundstück am Bahnhof Buch sorgten für Aufregung
Ende November vergangenen Jahres wurde es laut auf dem Bucher Gelände zwischen dem Vogeleldorado »Moorlinse« und dem Abenteuerspielplatz »Moorwiese« unweit des S-Bahnhofes. Mit Baggern und großem Mähwerk waren Arbeiter dabei, Bäume zu fällen, Schnitt- und Mäharbeiten vorzunehmen.
»Sie sind eine Woche herumgefahren und haben vieles platt gemacht«, beschreibt es Marcus Bahr, Mitarbeiter des benachbarten Abenteuerspielplatzes. »Dort wurden auch junge Eichen, Linden und Robinien gefällt, Holunder weggeschnitten. Ich sehe diese Gebiete als Randflächen der Tiere, insbesondere der Vögel und Insekten, die an der Moorlinse leben, es sind schützenswerte Flächen«.

Auch Naturpädagogin Antje Neumann fragt sich: »Wird da wirklich alles zugebaut, obwohl sich Seeadler, Wendehals, Singschwan und Zauneidechse zu Hause fühlen?«
Das Areal, auf dem die Arbeiten vorgenommen wurden, ist ein Grundstück des Immobilienunternehmens Deutsche Wohnen. Im aktualisierten Flächennutzungsplan ist der Bereich als potenzielle Wohnbaufläche ausgewiesen…

Lesen Sie ausführlicher in unserer Printausgabe