Natur & Umwelt

HeideputzSchönower Heide soll schön bleiben
Feiwilliger Einsatz im Naturschutzgebiet / Heide-Verein: »Bitte vermüllt nicht unsere idyllische Umwelt!« 
Tief durchatmen, die Luft der Heide schnuppern und dem Vogelgesang lauschen. Das idyllische Naturschutzgebiet Schönower Heide ist ein wahrer Erholungs- beziehungsweise Lebensraum für Mensch und Tier. Ausgestattet mit einem fünf Kilometer langen Weg durch die Natur lädt die Schönower Heide zum Wandern und Genießen ein. 
Doch leider wird dieser naturgeschützte Raum nicht nur zum Verweilen genutzt, sondern auch als Ort der Abfallentsorgung. Beate Kerkhofer vom Schönower Heide Verein e. V. berichtet besorgt vom Müllproblem in der Heide. Teilweise seien nicht nur kleine Bonbonpapiere, sondern auch größerer Unrat, wie Glasflaschen und Reifen zu finden. Um dem entgegenzuwirken lud der Schönower Heide-Verein im April zum »Heideputz« ein.

Gemeinsam mit Freiwilligen wurden die Heide und die Parkplätze um das Naturschutzgebiet vom Müll befreit…
Foto: Schönower Heide Verein e. V.

 Lesen Sie ausführlich in unserer Printausgabe


BienentagBeliebte Bucher Bienentage
Gemeinsame Ferientage mit Bibliothek, Gläsernem Labor und »Moorwiese« 
Wie bereits im letzten Jahr gibt es auch in diesen Sommerferien wieder die Möglichkeit für Kinder, alles über Bienen zu erfahren, was sie immer schon wissen wollten. Kinder von 6 bis 10 Jahren sind dazu am 4., 5. oder auch 6. August eingeladen. 
Der jeweils eintägige kostenfreie Kurs startet jeweils um 9 Uhr in der Stadtteilbibliothek in Buch und endet 17 Uhr in der »Moorwiese« neben dem S-Bahnhof. 
Dabei geht es um folgende Fragen an die Kinder: Welches Obst oder Gemüse isst du am liebsten? Wie würden die Regale im Laden aussehen, wenn es keine Bienen mehr gäbe? Wie können Bienen sehen? Fassettenaugen gibt’s zum Ausprobieren. Wie sehen Bienen die Blüten? Blüten werden auf dem UV-Tisch betrachtet. Unterschiedliche Honigsorten werden die Kinder mit allen Sinnen kennenlernen, auf dem Programm stehen Geschmacksproben, Geruchsuntersuchung, optische Untersuchung nach Farbe. Wie leben Bienen eigentlich? Informiere dich mit den Bibliotheksbüchern zur Biene. In Imkerkleidung können die Kinder direkt in einen Bienenstock hineinsehen. Und schließlich wird auf der »Moorwiese« ein Insektenhotel gebaut. Es sind 12 Kinder pro Tag zugelassen und natürlich werden die aktuellen Hygienebedingungen sorgfältig beachtet.           

Anmelden können sich die Teilnehmenden bis 20. 7. in der Bibliothek unter Tel. 902 95 69 41
oder bei Claudia Jacob, Gläsernes Labor, Campus Berlin-Buch GmbH, Tel.94 89 29 30
oder c.jacob@campusberlin buch.de 
Foto: Campus Buch GmbH


MariendistelKräuterbuch-Vergleich mit Kräutertee
Am Donnerstag, dem 8. Juli, um 15 Uhr wird Frieder Monzer im Garten des ÖkoGuts Buch Kräuterbücher vorstellen. Monzer ist selbst Reisebuchautor und Pflanzenkenner. Seit seiner Schulzeit experimentiert er mit essbaren Wildkräutern. Sein Vater hatte übrigens als Schulgartenlehrer zur Verbreitung der Worcesterbeere beigetragen.
Es wird ein Vergleich mehrerer aktueller und älterer Bücher stattfinden. Bei einem kleinen Bummel durch den Permakultur-Bauerngarten können die Gäste gleich die Praxisnähe dieser Kräuter-Bücher testen.
Es handelt sich um die erste öffentliche Veranstaltung des ÖkoGuts nach der Pandemie, sie findet im Garten des ÖkoGuts in Alt-Buch 51 statt.
Interessenten werden um Anmeldung per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Für den Eintrittspreis (5 €) gibt es zudem reichlich Tee aus frischen Kräutern!


ParkenHolpriges Parken an Karower Teichen
Wenn es nicht regnet oder gar die Sonner herauskommt, dann zieht es viele Erholungssuchende zum Naturschutzgebiet »Karower Teiche«. Diejenigen, die nicht per Rad oder zu Fuß das Areal erreichen, stellen ihr Auto in Höhe der A10-Autobahnbrücke oder auf dem »halbwilden« Parkstreifen an der Bucher Straße ab. Vor allem an den Wochenenden sind die Wege rund um die Teiche stark besucht, entsprechend viele Autos parken dann hier. 
Die CDU-Fraktion Pankow fordert jetzt eine Verbesserung der Parkmöglichkeiten am Naturschutzgebiet. Sie hat einen Antrag in die BVV eingebracht, um die vorhandenen Parkmöglichkeiten an den Zugängen des Naturschutzgebietes, die derzeit in einem desolaten Zustand sind, baulich zu verbessern…

Lesen Sie ausführlich in unserer Printausgabe