Sport

LandesmeisterschafteErfolgreiche Hallensaison
Leichtathleten von Empor Niederbarnim gut aufgestellt
Bis Anfang März waren die Leichtathleten der SG Empor Niederbarnim e. V. an jedem Wochenende zu Hallenwettkämpfen unterwegs. Besondere Höhepunkte waren dabei die Landesmeisterschaften. So trafen sich die besten Mehrkämpfer in Cottbus, unter ihnen eine große Mannschaft aus Panketal. Einen tollen Tag hatte Lukas Friedel (10 Jahre). In allen Disziplinen (50 m, Weitsprung, 800-m-Lauf) stellte er persönliche Bestleistungen auf und konnte sich über seine erste Medaille bei Landesmeisterschaften freuen, stolz nahm er sie für seinen 1. Platz entgegen. Ein Jahr älter sind Finn Siggelkow und Tom Hartleib, auch sie steigerten sich, belegten am Ende Platz 4 und 6 in der Einzelwertung. Alle drei gewannen in der Mannschaft noch Silber…
SenftenbergAm letzten Hallenwochenende waren 15 Panketaler Vereinsmitglieder in Potsdam im Einsatz. Hier wurden die Landesmeisterschaften der 10- bis 13-Jährigen in den Einzeldisziplinen ausgetragen. Spannend und mit riesigen Starterfeldern ging es um die Medaillen. Teilweise waren über 50 Teilnehmer gemeldet und so war für die Panketaler immer das Ziel, das Finale der besten acht zu erreichen. Dies wurde oft geschafft und auch noch einiges mehr. Finn Siggelkow sprang 4,41 m im Weitsprung und belegte am Ende Platz 3. Auch im 50-m-Finale stand er, mit 7,67 sec. lief er auf Platz 6. Tom Hartleib steigert sich von Wettkampf zu Wettkampf und ist in der Brandenburger Spitze angekommen, mit 7,60 sec. belegte er Platz 4 bei den Meisterschaften. Sehr gute Leistungen wurden auch im 60-m-Hürdenlauf erreicht. Lole Isbruch, Michelle Weinreich und Marlon de Beer (alle 12 Jahre) schafften es in die Finalläufe. Luka Friedel wurde mit 3,95 m im Weitsprung …
Fotos: SG Niederbarnim

Ausführlicher in unserer Printausgabe


TurnhalleLampen fallen von der Decke – Turnhalle zu
Voraussichtlich am 3. April wird die Bucher Turnhalle an der Hufelandschule in der Walter-Friedrich-Straße 18 wieder eröffnet. Am 23. Februar war eine Deckenlampe herabgestürzt, woraufhin die Halle gesperrt wurde. Der Bezirk informierte, dass alle Lampen ausgetauscht würden, Lieferung und Austausch aber mehrere Wochen dauern könne.
Die SG Blau-Weiß Buch nutzt die Halle für ihre Tischtennis- und Volleyballgruppen. Deren Training fand übergangsweise in der Sporthalle der Robert-Havemann-Schule in Karow und der Grundschule Am Sandhaus in Buch statt. Liga-Heimspiele wurden verlegt. Der Sportunterricht der Schule wurde im März auf dem Schulgelände bzw. in Klassenräumen abgehalten. Der Wiedereröffnung der Halle wird deshalb freudig entgegen gesehen.