Gesundheit & Forschung

LesungDie Kling-Schwestern lasen vor
Am 15. 2. hatten die Kinder der Kinderklinik des Helios Klinikums Buch ein tolles Erlebnis: Die Schauspielerinnen Anja und Gerit Kling lasen aus »Pippa Pepperkorn« vor. Dazu zeichnete Illustratorin Melanie Garanin Figuren aus dem bekannten Kinderbuch. Zu dem besonderen Vorlese-nachmittag eingeladen hatte Prof. Dr. Lothar Schweigerer, der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.
Zahlreiche Kinder und Erwachsene lauschten den Geschichten von Pippa Pepperkorn, die als fröhliche Erfinderin, Entde-ckerin, Dackel-Doktorin und beste Freun- din bekannt ist. »Und sie ist immer so lustig«, sagt der kleine achtjährige Theo, der Pippa aus den Büchern von Charlotte Habersack schon lange kennt. »Außerdem ist sie hilfsbereit, rettet schon mal ihre Mitschüler oder auch Tiere und erfindet alles Mögliche«, weiß Kerstin Walter, seit vielen Jahren Erzieherin in der Bucher Klinik.
Und wenn dann noch zwei bekannte Schauspielerinnen wie Anja und Gerit Kling mit ihrer ganz besonderen Art aus diesen Büchern vorlesen, ist so ein Nachmittag perfekt. Auch die Autogrammstunde ließ sich keiner entgehen.                    
Foto: Helios/Thomas Oberländer

 


Berlin will einsteigen
BBB-Geschäftsführung begrüßt Unterstützung durch Landesregierung
Das Land Berlin will Gesellschafter der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch werden. Der Senat befasste sich am 7. Februar mit einer entsprechenden Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop. Die Senatsverwaltung für Finanzen sowie die weiteren fachlich zuständigen Senatsverwaltungen prüfen nun, wie sich das Land Berlin unmittelbar an der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch als Gesellschafter beteiligen kann.
»Berlin wird sich als Gesellschafter der GmbH unmittelbar an der künftigen Strategie- und Standortentwicklung von Buch beteiligen«, sagte Ramona Pop. »Buch soll ein international wettbewerbsfähiger Zukunftsort für die Gesundheitswirtschaft und Biotechnologie bleiben. Deshalb wollen wir dort mit Landeshilfe ein Zentrum für Gründerinnen und Gründer bauen.« Der Gesundheitsstandort werde außerdem durch den Bau von Wohnungen und eine bessere Anbindung eine höhere Attraktivität erhalten.
Für die Geschäftsführerin der BBB Management GmbH, Christina Quensel, ein begrüßenswertes Vorhaben des Landes Berlin.…

Ausführlicher in unserer Printausgabe