Top Thema des Monats Mai

WasserturmBucher Wasserturm verkauft
Das historische Objekt fand einen Liebhaber, der vom Wohnen in luftiger Höhe träumt
Der Bucher Wasserturm hat einen neuen Turmherrn und dieser seit kurzem eine Baugenehmigung. Bis auf ein letztes statisches Gutachten steht damit den kühnen Bauplänen des enthusiastischen neuen Besitzers Reiner M. nichts mehr im Wege. Der 58-Jährige träumt schon seit vielen Jahren von einem Leben in einem ganz besonderen Ambiente. Wohnen in einem normalen Reihenhaus ist seine Sache nicht und so besah er sich in den vergangenen zehn Jahren alte Mühlen, Bahnhöfe und Fabriketagen. »Ich habe nichts gefunden, was ich hätte bezahlen können«, erzählt der Telekom-Angestellte.

Durch Zufall fiel seiner Lebensgefährtin das Verkaufsexposé des Bucher Wasserturms in die Hände. »Das ideale Objekt für Individualisten, Visionäre, Romantiker« war es beworben worden. M. hat es gesehen und sofort gewusst – das ist es!
Seitdem sind zwei Jahre vergangen. In dieser Zeit hat er erkennen müssen, dass es auch eine genehmigungsrechtliche Herausforderung darstellt, sich eine Wohnung in einen 40 Meter hohen und über 100 Jahre alten Wasserturm bauen zu wollen. Das größte Problem war der zweite Rettungsweg, der für »Hochhäuser« – zu denen der Turm zählt – vorgeschrieben ist …
Foto: Kurt Schmucker

Ausführlicher in der Printausgabe