Top Thema des Monats September

SchlossparkNeuer Zaun im Schlosspark
2. Bauabschnitt beginnt im Oktober / Schlossparterre wird umzäunt, Trampelpfad fällt weg
Diesmal hatte der Bucher Bürgerverein das traditionelle Bürgerforum in Buch als Open Air-Veranstaltung organisiert. Nicht von ungefähr, ging es doch um die Zukunft des Bucher Schlossparks. Der wird sein Aussehen in den kommenden Jahren verändern. Das Förderprogramm Stadtumbau beschert der Anlage für den im Oktober beginnenden 2. Bauabschnitt 460 000 Euro. Was genau geplant ist, stellten Leane Benjamin vom  Landschaftsplanungsamt Pankow und Landschaftsarchitektin Brigitte Gehrke den interessierten Buchern anschaulich vor Ort vor.

Die Parkpläne von 1763 und 1805 sowie das Parkpflegewerk von 1994 dienten als Grundlage für die Umbaupläne. Mittlerweile ist der Schlosspark nicht mehr nur Gartendenkmal, sondern steht seit kurzem auch unter Naturschutz. Zahlreiche Abstimmungen mit den unterschiedlichen Behörden waren vonnöten, viele Diskussionen wurden geführt bis die Planung nun vorgestellt werden konnte.
Der bevorstehende Bauabschnitt umfasst das sogenannte Schlossparterre mit dem Aussichtshügel sowie die gegenüberliegende Kastanienallee. Sichtbarste Veränderung wird es auf der großen Rasenfläche geben, die derzeit durch einen breiten Trampelpfad durchschnitten wird. »Künftig gibt es innerhalb dieser Fläche keine Wege mehr, der Bereich wird mit einem 40 Zentimeter hohen Rabattengeländer umzäunt«, informierte Leane Benjamin…

Ausführlicher in unserer Printausgabe